Zurück zur HIZ-Startseite Das Felsenmeer
 
 


   Die bizarre Felslandschaft des Felsenmeeres liegt zwischen den Hemeraner Stadtteilen Sundwig und Deilinghofen (s. Karte). Aufgrund seiner herausragenden naturhistorischen, erdgeschichtlichen und kulturhistorischen Bedeutung steht es unter Naturschutz.

Das Felsenmeer ist ganzjährig begehbar. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Aufrund seiner Erscheinungsform wird das Gebiet in drei Teile eingeteilt: das "Große Felsenmeer", das "Kleine Felsenmeer" und das "Paradies". Zusammen erstrecken sich die Teile 700 Meter in der Länge und 100 bis 200 Meter in der Breite.
 



 
Der gesamte Bereich ist von einem sehr alten Buchenwald bestanden. Zum Teil liegen die Bäume umgestürzt kreuz und quer über den Felsen. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten besiedeln den Wald, das Totholz und die kühlen und feuchten Felsspalten.

ACHTUNG:  Verlassen Sie keinesfalls die ausgewiesenen Wege! Diese Regel dient nicht nur dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt des Felsenmeeres, sondern auch Ihrer Sicherheit! Über das gesamte Gebiet verteilt befinden sich viele tiefe Klüfte und Spalten, nur leicht abgedeckt mit losem Zweigwerk und nassem, rutschigen Laub. Beim Betreten dieser meist nicht erkennbaren Bereiche begibt man sich in Lebensgefahr!

  
 



 

Warning: getimagesize(../hh/kiosk01.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w009e129/phpfunc/funcs.inc on line 422
   An den Eingängen zum Felsenmeer befinden sich Info-Tafeln. Der dort ausgewiesene "Panoramaweg" erschließt die schönsten Bereiche und die beeindruckensten Aussichtspunkte.

Wer sich genauer über Entstehung, Geologie, Kultur- und Naturhistorie des Felsenmeeres informieren möchte, hat die Möglichkeit, bei uns eine Felsenmeerführung zu buchen. Die Führungen werden nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kindergruppen und Schulklassen angeboten.
Beachten Sie dabei bitte auch unsere Hinweise für den Besuch.
 



 
  • Seit dem Frühjahr 1999 führt ein neuer Stichweg in das Große Felsenmeer hinab (Fotos).
  • Ein zweiter neuer Weg führt zu einem Aussichtspunkt am Rande des Kleinen Felsemeeres.
    
 



   
 

 © Höhlen- und Karstkundliches Informationszentrum Hemer / Westfalen   (www.hiz-hemer.de)
Eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Sauerland / Hemer e.V.

Stand: 29.09.2009 21:15  erstellt am 25.11.2014 21:22


Valid CSS      Valid HTML 4.01 Transitional